Die Konzertsaison hat begonnen…

Aller guten Dinge sind drei…

Der Auftakt: Allegro

Den Auftakt in die drei Studioabende der fünften Klassen bildeten die Gesangsgruppen unter der Leitung von Frau Scheirle und der Gesangspädagogin Frau Weber. „Nach langen und entbehrungsreichen zwei Jahren voller Hürden und Erschwernissen bei der Durchführung eines praxisorientierten Musikunterrichts ist die Freude riesig, endlich wieder auftreten zu können!“, so Frau Scheirle. Die restlos belegten Sitzplätze und der laute Applaus bewiesen, dass auch das Publikum große Sehnsucht nach Kultur verspürt.

Die Gesangsklassen 5a/d und 5b/c begeisterten das Publikum durch ihre spritzigen, witzigen und herrlich kurzweiligen Darbietungen, die von Klassikern wie „Ein kleiner grüner Kaktus“ und „Sascha geizte mit den Worten“ über internationale Musikstücke wie dem italienischen Frühlingslied „L’inverno è passato“ und dem Sprechstück „Bratäpfel“ bis hin zu Opernstücken von Mozart („Der Vogelfänger“ aus der „Zauberflöte“ sowie „Alla turca“) reichten. Gemeinsam mit dem Publikum wurde dann als krönender Abschluss noch der vierstimmige Kanon „Bona nox“ mit Mozarts derbem Originaltext intoniert. 

Alles in allem: ein äußerst gelungener Auftakt in den Konzertreigen am RGW.

Am Mittwoch folgen noch die Darbietungen der Musikgruppen der Klassen 5e und 5f unter der Leitung von Herrn Callenius und Frau Kleinheins sowie am Donnerstag durch die Gruppen der Klassen 5a/d sowie 5ab/c, die Frau Stephan beziehungsweise Herr Schmid unterrichten. 

(Bericht: We)

Andante

Am Mittwoch waren die Klasse 5e unter der Leitung von Herrn Callenius und die Klasse 5f unter der Leitung von Frau Kleinheins auf der Bühne in der Aula zu sehen. Mit viel Schwung, Elan, Witz und Kreativität begeisterten auch sie die zahlreichen Zuschauer. Die beiden Klassen boten ein breites musikalisches Spektrum an, von nachdenklichen oder feierlichen Liedern, Hexen und Piraten, witzigen Sprechstücken, Liedern in verschiedensten Sprachen und mitreißende Tänze. Als Abschluss sangen alle Darbietenden und das Publikum noch gemeinsam „Der Mond ist aufgegangen”, ein stimmungsvolles Ende eines schönen musikalischen Abends.

(Bericht: Se)

Da Capo

Zum Schluss begeisterten die Musikklassen des verstärkten Musikunterrichts der Klassen 5a/d und 5b/c unter der Leitung von Frau Stephan und Herrn Schmied. Erneut war die Aula des RGW nicht nur mit Angehörigen gut gefüllt. Die Klassen begeisterten an diesem Abend unter anderem mit Body Percussion und Klassikern wie „Aber bitte mit Sahne“ oder „Ich will keine Schokolade“. So manch einer musste unweigerlich mit den Füßen wippen und zumindest innerlich mitsummen und -singen. Und genau dies – ein gemeinsamer Abschluss mit „Der Mond ist aufgegangen“ – bildete den krönenden Abschluss für die ersten drei Studioabende nach langer Pause – –

Und nun heißt es: Da Capo ala Fine – die nächsten Studioabende stehen vor der Tür und wir freuen uns auf die Darbietungen der Musikgruppen der 6. und 7. Klassen.

(We)

Weihnachtskonzert 2018

Musik liegt in der Luft – Sommerkonzerte

Die Sommerkonzerte am Remstal-Gymnasium

 

27. und 28. Juni 2018, 19.30 Uhr, Aula des Remstal-Gymnasiums Weinstadt

Mini-Band, Stimmbildungschor, Unterstufenorchester, Chor und Orchester der Klassen 8-12

 

Am 27. und 28. Juni 2018 werden wieder die traditionellen Sommerkonzerte in der Aula des Remstal-Gymnasiums stattfinden. Beginn ist jeweils um 19.30 h.

 

Die neu gegründete Mini-Band der Klassen 5 – 7 eröffnet den bunten Abend. Die jungen Bläser und ihre flotte Rhythmusgruppe debütieren mit Blues, Latin und Popsongs. Leitung: Judith Stephan

Der Stimmbildungschor der Unterstufe mit seinen lupenreinen Stimmen entführt das Publikum wieder ins Reich der fröhlichen Liedvertonungen mit Texten von Heinz Erhardt, Wilhelm Busch und Timo Brunke. Der preisgekrönte Chor bietet einen Ausschnitt aus dem Programm, das er für die Schulchortage Baden-Württemberg in Ulm im Juli vorbereitet hat. Leitung: Uta Scheirle

Das Unterstufenorchester wird unter anderem drei der schönsten Chansons aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ zum Besten geben. Die fleißigen, jungen Musiker aus den Klassenstufen 5 – 7 waren dafür Anfang April extra auf Probentage ins Haus Lutzenberg gefahren. Leitung: Eva Kleinheins

Flowers – Love – Peace! Der Chor der Klassen 8 – 12wird musikalische Highlights aus dem Hippie-Musical „Hair“ von 1968 aufführen. Eine Band ergänzt klang- und kraftvoll diese Chorfassung bekannter Evergreens wie „Aquarius“ oder „Let The Sunshine In“. Leitung: Martin Callenius

Im Oberstufenorchesterstehen wieder spannende, klein und groß besetzte Werke auf dem Programm: drei Sätze aus berühmten Barockkonzerten von Vivaldi und Telemann (Lukas Moos -Viola, Viola Bürkle und Paul Bauer- Violinen) sowie die „English Folk Song Suite“ von Ralph Vaughan Williams. Leitung: Eva Kleinheins

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

 

Herzliche Einladung zu den Jazztagen

  1. Weinstadt Jazztage

 

Jazz-Matinée der RG Bigband

 

Sonntag, 11. März 2018, Jahnhalle Endersbach

Beginn: 11 Uhr  Eintritt frei!

 

feat. Jasmin Kleinheins – Leitung: Martin Callenius

 

Swing – Ballade – Groove

Zum neunzehnten Mal bei den Weinstadt Jazztagen! Die Matinée mit der RG Bigband verspricht wieder Gute-Bigband-Laune und eine volle Jahnhalle. Unter der Leitung von Martin Callenius swingt und groovt das junge Jazz-Orchester wieder munter in den Sonntag hinein.

Die Musikerinnen und Musiker der Bigband des Remstal-Gymnasiums, alle jazzbegeistert und engagiert, locken ihre Fans mit frech-lässigem Swing, sensiblen Jazz-Balladen und kraftvollem Funk. Ein Vocal-Feature (Jasmin Kleinheins) mit Evergreens des Jazzgesangs ergänzt das Programm.

 

Weiterlesen

Studioabend Klasse 5: Ein voller Erfolg

Studioabend der fünften Klassen

Am Dienstag, 23.05.17, fand um 19Uhr in der Aula des Remstalgymnasiums der Studioabend der fünften Klassen statt. Eine Woche nach den schon etwas erfahreneren Klassen 6 und 7 präsentierten die SchülerInnen stolz ihre Ergebnisse aus ihrem ersten Jahr Musik an der neuen Schule. Unter der Leitung von Uta Scheirle (5a), Martin Callenius (5b,5e), Erich Kastl (5c) und Judith Stephan (5d) konnte das Publikum einen bunten und abwechslungsreichen Abend genießen.

Die Kinder traten als Sänger, Orchesterspieler und Tänzer auf und zeigten engagiert ihr Können. Auch diesmal war ein vielfältiger Querschnitt geboten: Beispielsweise präsentierten die SchülerInnen ein Sprechstück mit dem Titel „Fußballreport“, passend ausgesucht zum Aufstieg des VfB. Es gab aber auch Altbekanntes wie „Die Gedanken sind frei“ oder „Mein kleiner grüner Kaktus“. Kunstlieder von Beethoven oder Tanzlieder von Mozart waren natürlich auch dabei.

Sowohl bei den LehrerInnen, als auch bei den SchülerInnen war die Freude an der Musik zu spüren, die auf das Publikum überging und oft zum Mitklatschen einlud. Ein herzlicher Dank an alle Mitwirkenden für diesen unterhaltsamen Abend, der ein schöner Erfolg für die fünften Klassen war!

 

 

Musikernachwuchs auf der Bühne – Studioabend Klasse 6 und 7

Studioabend der Musikzugklassen 6 und 7

Am 15.5.17 um 19 Uhr fand der diesjährige Studioabend der Musikzugklassen unter der Leitung von Uta Scheirle und Eva Kleinheins statt.

Der Studioabend ist ein Querschnitt von dem, was in den Klassen 6 und 7 im Unterricht behandelt wird. Genauso umfang- und abwechslungsreich war dieser Abend. Einerseits stand der Gesang im Vordergrund. Von Kunstliedern, wie beispielsweise „Der Erlkönig“, über Kanons, wie „Signor Abbate“ oder „Alles ist eitel“, bis Rhythmisches und sogar Tanz war alles dabei. Zudem waren viele Herkunftsländer vertreten, wie Russland, Finnland und Südamerika. Aber auch der schwäbische Dialekt kam nicht zu kurz und die Lieder „Am Brunnen vor dem Tore“ oder „Dr Moscht“ luden zum Mitklatschen ein. Am Ende gab es noch ein gemeinsames Lied, alle Mitwirkenden und Gäste sangen „Der Mond ist aufgegangen“. Mit den Worten und der schönen Botschaft „und lass uns ruhig schlafen und unsern kranken Nachbarn auch“ endete der musikalische Teil.

Wenn man die lächelnden und begeisterten Gesichter sah, war allen Mitwirkenden der Spaß an der Musik und die Freude beim Vorführen anzusehen. Das Publikum konnte aber auch die gute Atmosphäre zwischen den Kindern und ihren Lehrerinnen spüren, die wie ein eingespieltes Team agierten.

Am Ende gab es minutenlangen Applaus für einen wirklich kurzweiligen und unterhaltsamen Abend. Vielen Dank an die SchülerInnen der Musikzugklassen und natürlich an die Lehrerinnen Uta Scheirle und Eva Kleinheins, ohne die dieser Abend nicht hätte stattfinden können!