Das Profilfach NwT

Im Profilfach Naturwissenschaft und Technik (NwT) werden naturwissenschaftliche und technische Denk- und Arbeitsweisen vermittelt. Technische Inhalte – in Theorie und Praxis – stehen dabei zunehmend im Vordergrund. Der Unterricht in den Basisfächern Biologie, Physik und Chemie findet unabhängig vom Profilfach NwT statt. In der Kursstufe kann die Schüler-Ingenieur-Akademie als Fortführung von NwT angesehen werden. Momentan wird über die Einführung eines Basiskurses NwT in der Kursstufe beraten.

Quelle: aus ZPG0-Präsentation NwT, Bereiche

Im Fokus des NwT-Unterrichts liegt das projektorientierte und experimentelle Arbeiten in einem handlungsorientierten und schülerzentrierten Unterricht. Die theoretischen Inhalte werden immer zielgerichtet auf das sich anschließende Projekt unterrichtet, mit dem Ziel, dass die Schülerinnen und Schüler das theoretisch erlangte Wissen direkt im Anschluss in der Projektphase in die Praxis umsetzen können.

Inhaltlich bauen alle drei Jahre aufeinander auf. Ein Jahr wird durchgehend von einer Lehrkraft unterrichtet.

Ziel des NwT-Unterrichts ist es, den Schülerinnen und Schüler in den vier Bereichen Forschen, Entwickeln, Organisation und Mündigkeit ein fachliches Fundament zu vermitteln. Aus einem Drauf-los-Basteln soll eine strukturierte, theoretisch und praktisch fundierte Herangehensweise an eine naturwissenschaftlich-technische Problemstellung resultieren.

Das fachliche Fundament versetzt die Schülerinnen und Schüler in die Lage, sich konstruktiv-kritisch an der gesellschaftlichen Kommunikation und Meinungsbildung über technische Entwicklungen und naturwissenschaftliche Forschung zu beteiligen und verantwortungsvoll

  • Inhalte

    Folgende Inhalte werden unter anderem unterrichtet:

    • Holzbearbeitung (sägen, bohren, feilen)
    • Löten
    • Programmierung mit dem Arduino Nano (Steuerung von LEDs, Motoren, Lautsprechern, Sensoren)
    • Technisches Grundlagenwissen (z.B. Zeichnen, Statik, Getriebe)
    • Naturwissenschaftliche Arbeitsweisen (z.B. Datenerhebung, Forschungsaufträge, Protokollierung)
  • Für wen ist NwT geeignet?

    Man sollte:

    • neugierig auf Technik sein.
    • in der Lage sein selbstständig und konzentriert zu arbeiten.
    • teamfähig sein, da in den Projektphasen immer in Gruppen gearbeitet wird.
    • Spaß am praktischen Arbeiten haben (Vorkenntnisse sind nicht erforderlich).
    • sich nicht scheuen, neue Vokabeln zu lernen, da es viele Fachbegriffe gibt.
    • gut/befriedigend in Mathematik sein, da auch einige Berechnungen durchgeführt werden.